Ehrenmitglieder

Andreas Räz (seit 2007)

Andreas “Andi“ Räz war 1991 Gründer des UHC Egg – Unihockey war damals noch in den Kinderschuhen und der einzige Verein in der Umgebung der UHC Uster war ihm zu weit entfernt. Also entschloss er sich mit einigen Kollegen einen Unihockeyverein zu gründen.

In der Folge war er viele Jahre in verschiedensten Positionen der Vordenker des Vereins – ob Juniorenausbildung, Trainingslager, Clubmagazin oder gar Kassette - Andi war immer an allervorderster Front mit dabei und hat den UHC Egg geprägt. Er galt zusammen mit Martin Bär auch als treibende Kraft für die Gründung des UHC Pfannenstiel.

2005 trat er nach 14 Jahren Unihockey definitiv in den verdienten Ruhestand.

Martin Bär (seit 2013)

Martin Bär packte die Leidenschaft am Unihockey anlässlich eines Unihockeygrümpis, welches vom UHC Egg organisiert wurde. Kurzerhand entschied er sich mit ein paar Kollegen eine Unihockey-Sektion im TV Oetwil am See zu gründen, 1996 wurde dann der UHC Oetwil am See daraus. Martin präsidierte den Verein und war eine treibende Kraft bei der späteren Fusion zum UHC Pfannenstiel. In der Folge übernahm er von 2004-2009 als Präsident die Geschicke des UHC Pfannenstiel.

Heute ist er nach wie vor in der Schiedsrichter- und Junioren-Arbeit eine extrem wertvolle Stütze im Verein.

Daniel Hirt (seit 2014)

Daniel „Dani“ Hirt kam ca. 1989 zum Unihockey, dies ging einigermassen zusammen mit der Gründung der Roosters in Maur. Das erste Training damals war ein Mix sämtlicher Altersklassen. Dani spielte über viele Jahre bei den Roosters‘ 89 Maur. Nach der Gründung des UHC Pfannenstiel war es als viele Jahre als Juniorinnen-Trainer tätig aber auch im Vorstand kümmerte er sich um diverse Angelegenheiten. Von 2009 bis zu seinem definitiven Rücktritt 2012, dies nach insgesamt 15 Jahren Funktionärstätigkeit,  führte er den UHC Pfannenstiel noch als Präsident an.

Top